Seesegeln für die Galerie

Nach dem 16 Seemeilen langen Kurs steuerten die Yachten das Ziel direkt an der Nordermole von Travemünde an. Foto: segel-bilder.de

Logenplatz Nordermole: Den Besuchern in Travemünde wurde am Samstagmittag ein besonderer Genuss geboten. Seebahn-Wettfahrtleiter Uwe Wenzel hatte das Ziel der Mittelstrecken-Regatta für die seegehenden Yachten direkt an der Spitze der Trave-Mündung platziert. Und so konnten die Gäste gemütlich bei Fish-and-Chips oder Kaffee und Kuchen die letzten Manöver der Crews beobachten.

Nach 16 Seemeilen auf dem Kurs hatten sich auch die Mannschaften auf den Yachten ihren Mittagssnack verdient. Es blieb für sie allerdings bei dem einen Rennen. Die Wettervorhersage hatte deutlich härtere Bedingungen prognostiziert. Das schreckte viele weitere Klassen. So packten O-Jollen, Conger und Canoe ihre Boote bereits ein. Für sie ist die TW beendet. Formula 18 und Musto Skiffs, die am Sonntag ihr TW-Finale terminiert haben, harrten hingegen aus, um noch am Nachmittag auf die Bahn zu gehen. Dann aber zog die Schwerwetterfront über Travemünde hinweg und verhinderte einen Start am Samstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.